Skip to main content

Archive: Veranstaltungen

HFH: Interdisziplinäres Fortbildungscurriculum für Hausärzt:innen – „Update HNO“ (HzV, DMP COPD/Asthma)


Die Hausärztliche Fortbildung Hamburg (HFH) ist eine Initiative des Instituts für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), des Hausärzteverbandes Hamburg, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, des Vereins Hausärztlicher Internisten Hamburg sowie der Ärztekammer Hamburg. An acht Terminen im Jahr wird mit wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Allgemeinmedizin eine hausärztlich zentrierte, unabhängige, evidenzbasierte und interaktive Fortbildung angeboten. Durch Verzicht auf Sponsoring ist sie frei von wirtschaftlichen Interessen. Wesentliche Elemente sind die Fokussierung auf hausärztliche Fragestellungen und hausärztlich moderierte Diskussionen mit Fachspezialist:innen anhand von Fallbeispielen. Innerhalb von fünf Jahren werden alle relevanten Themen einschließlich der DMP- und HzV-Anforderungen und die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung berücksichtigt. Die HFH wird evaluiert und durch das HFH-Kuratorium kontinuierlich konzeptionell weiterentwickelt.

Die Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2024 enthalten Fallbesprechungen, Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen.

Punkte:
Die Veranstaltungen werden von der Ärztekammer Hamburg mit je 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

Anmeldebedingungen:
Wenn Sie sich das erste Mal zu einer HFH-Fortbildung anmelden, dann teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, ob Sie Mitglied im Hausärzteverband oder der DEGAM/JADE sind.
Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die Fortbildungsakademie per E-Mail akademie@aekhh.de oder telefonisch an Frau Meyer (040/202299-304) oder Frau Harff (-302).

Hinweis:
Das Fax-Formular für die Anmeldung im 2. Halbjahr finden Sie hier.

Referent:innen, Transparenzerklärungen


Dr. med. Jan Hendrik Oltrogge

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Dr. med. Katharina Schmalstieg-Bahr

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Weiterlesen

HFH: Interdisziplinäres Fortbildungscurriculum für Hausärzt:innen – „Gynäkologische Fälle in der Hausarztpraxis“ (HzV)


Die Hausärztliche Fortbildung Hamburg (HFH) ist eine Initiative des Instituts für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), des Hausärzteverbandes Hamburg, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, des Vereins Hausärztlicher Internisten Hamburg sowie der Ärztekammer Hamburg. An acht Terminen im Jahr wird mit wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Allgemeinmedizin eine hausärztlich zentrierte, unabhängige, evidenzbasierte und interaktive Fortbildung angeboten. Durch Verzicht auf Sponsoring ist sie frei von wirtschaftlichen Interessen. Wesentliche Elemente sind die Fokussierung auf hausärztliche Fragestellungen und hausärztlich moderierte Diskussionen mit Fachspezialist:innen anhand von Fallbeispielen. Innerhalb von fünf Jahren werden alle relevanten Themen einschließlich der DMP- und HzV-Anforderungen und die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung berücksichtigt. Die HFH wird evaluiert und durch das HFH-Kuratorium kontinuierlich konzeptionell weiterentwickelt.

Die Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2024 enthalten Fallbesprechungen, Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen.

Punkte:
Die Veranstaltungen werden von der Ärztekammer Hamburg mit je 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

Anmeldebedingungen:
Wenn Sie sich das erste Mal zu einer HFH-Fortbildung anmelden, dann teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, ob Sie Mitglied im Hausärzteverband oder der DEGAM/JADE sind.
Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die Fortbildungsakademie per E-Mail akademie@aekhh.de oder telefonisch an Frau Meyer (040/202299-304) oder Frau Harff (-302).

Hinweis:
Das Fax-Formular für die Anmeldung im 2. Halbjahr finden Sie hier.

Referent:innen, Transparenzerklärungen


Dr. med. Jan Hendrik Oltrogge

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Dr. med. Katharina Schmalstieg-Bahr

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Weiterlesen

HFH: Interdisziplinäres Fortbildungscurriculum für Hausärzt:innen – „Reisemedizin“ (HzV)


Die Hausärztliche Fortbildung Hamburg (HFH) ist eine Initiative des Instituts für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), des Hausärzteverbandes Hamburg, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, des Vereins Hausärztlicher Internisten Hamburg sowie der Ärztekammer Hamburg. An acht Terminen im Jahr wird mit wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Allgemeinmedizin eine hausärztlich zentrierte, unabhängige, evidenzbasierte und interaktive Fortbildung angeboten. Durch Verzicht auf Sponsoring ist sie frei von wirtschaftlichen Interessen. Wesentliche Elemente sind die Fokussierung auf hausärztliche Fragestellungen und hausärztlich moderierte Diskussionen mit Fachspezialist:innen anhand von Fallbeispielen. Innerhalb von fünf Jahren werden alle relevanten Themen einschließlich der DMP- und HzV-Anforderungen und die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung berücksichtigt. Die HFH wird evaluiert und durch das HFH-Kuratorium kontinuierlich konzeptionell weiterentwickelt.

Die Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2024 enthalten Fallbesprechungen, Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen.

Punkte:
Die Veranstaltungen werden von der Ärztekammer Hamburg mit je 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

Anmeldebedingungen:
Wenn Sie sich das erste Mal zu einer HFH-Fortbildung anmelden, dann teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, ob Sie Mitglied im Hausärzteverband oder der DEGAM/JADE sind.
Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die Fortbildungsakademie per E-Mail akademie@aekhh.de oder telefonisch an Frau Meyer (040/202299-304) oder Frau Harff (-302).

Hinweis:
Das Fax-Formular für die Anmeldung im 2. Halbjahr finden Sie hier.

Referent:innen, Transparenzerklärungen


Dr. med. Jan Hendrik Oltrogge

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Dr. med. Katharina Schmalstieg-Bahr

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Weiterlesen

HFH: Interdisziplinäres Fortbildungscurriculum für Hausärzt:innen – „Hypertonie“ (HzV, DMP KHK, DMP DM)


Die Hausärztliche Fortbildung Hamburg (HFH) ist eine Initiative des Instituts für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), des Hausärzteverbandes Hamburg, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, des Vereins Hausärztlicher Internisten Hamburg sowie der Ärztekammer Hamburg. An acht Terminen im Jahr wird mit wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Allgemeinmedizin eine hausärztlich zentrierte, unabhängige, evidenzbasierte und interaktive Fortbildung angeboten. Durch Verzicht auf Sponsoring ist sie frei von wirtschaftlichen Interessen. Wesentliche Elemente sind die Fokussierung auf hausärztliche Fragestellungen und hausärztlich moderierte Diskussionen mit Fachspezialist:innen anhand von Fallbeispielen. Innerhalb von fünf Jahren werden alle relevanten Themen einschließlich der DMP- und HzV-Anforderungen und die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung berücksichtigt. Die HFH wird evaluiert und durch das HFH-Kuratorium kontinuierlich konzeptionell weiterentwickelt.

Die Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2024 enthalten Fallbesprechungen, Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen.

Punkte:
Die Veranstaltungen werden von der Ärztekammer Hamburg mit je 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

Anmeldebedingungen:
Wenn Sie sich das erste Mal zu einer HFH-Fortbildung anmelden, dann teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, ob Sie Mitglied im Hausärzteverband oder der DEGAM/JADE sind.
Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die Fortbildungsakademie per E-Mail akademie@aekhh.de oder telefonisch an Frau Meyer (040/202299-304) oder Frau Harff (-302).

Hinweis:
Das Fax-Formular für die Anmeldung im 2. Halbjahr finden Sie hier.

Referent:innen, Transparenzerklärungen


Dr. med. Jan Hendrik Oltrogge

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Dr. med. Katharina Schmalstieg-Bahr

Keine Transparenzerklärung vorliegend

Weiterlesen

HDMED: Notdienstseminare „Fit für jeden Notfall“, Berlin


32 Fortbildungspunkte (CME-Punkte) werden beantragt

Die Seminargebühr beinhaltet das 3-tägige Seminar, den Reanimationskurs und die praktischen
Übungen in Kleingruppen, ein ausführliches Skript aller Vorträge, Mittagessen,
Zwischenmahlzeiten, Getränke und die Zertifizierung.

Förderung durch die KV Schleswig-Holstein:

Der Vorstand der KV SH hat eine hälftige Förderung der Teilnahmegebühr bei Erfüllung der nachfolgenden Voraussetzungen
beschlossen:

  • Sie sind Ärztin/Arzt und nehmen aktiv am Bereitschaftsdienst der KVSH teil

Falls Sie zuschussberechtigt sind, wählen Sie bitte bei der Anmeldung den Rabattpreis.
Ihre Anmeldung wird dann der KV Schleswig-Holstein zur Prüfung der Zuschussberechtigung vorgelegt.

Details & Anmeldung

Referent:innen, Beitragstitel, Transparenzerklärungen


Notdienstseminare „Fit für jeden Notfall“

Weiterlesen

HDMED: Notdienstseminare „Fit für jeden Notfall“, Heidelberg


32 Fortbildungspunkte (CME-Punkte) werden beantragt

Die Seminargebühr beinhaltet das 3-tägige Seminar, den Reanimationskurs und die praktischen
Übungen in Kleingruppen, ein ausführliches Skript aller Vorträge, Mittagessen,
Zwischenmahlzeiten, Getränke und die Zertifizierung.

Förderung durch die KV Schleswig-Holstein:

Der Vorstand der KV SH hat eine hälftige Förderung der Teilnahmegebühr bei Erfüllung der nachfolgenden Voraussetzungen
beschlossen:

  • Sie sind Ärztin/Arzt und nehmen aktiv am Bereitschaftsdienst der KVSH teil

Falls Sie zuschussberechtigt sind, wählen Sie bitte bei der Anmeldung den Rabattpreis.
Ihre Anmeldung wird dann der KV Schleswig-Holstein zur Prüfung der Zuschussberechtigung vorgelegt.

Details & Anmeldung

Referent:innen, Beitragstitel, Transparenzerklärungen


Notdienstseminare „Fit für jeden Notfall“

Weiterlesen